Türchen Nr. 13

Gemütlichen 3. Advents-Sonntag mit
 
Türchen Nr. 13 🙂 ❤
 
Für Samantha begann die Arbeit im Kinderheim von Lamberhurst.
Das Städtchen lag eine gute halbe Stunde Fahrt mit dem Auto entfernt.
Nach gründlichen Überlegungen hatte sie den Entschluss gefasst, sich finanziell auf eigene Beine zu stellen. Das Erbe ihrer Eltern war inzwischen fast aufgebraucht. Samantha wollte es nicht darauf ankommen lassen, Charles um Hilfe bitten zu müssen, falls ihre Ersparnisse für eine Anschaffung nicht ausreichen würden. Bei einer solchen Gelegenheit würde er es nicht lassen können, sie daran zu erinnern, wie vorteilhaft das Leben an seiner Seite doch wäre. Und dass es ihm jederzeit ein Leichtes wäre, ihr die Zuwendungen zu verweigern. Mit solchen Machtspielen, in denen ihr die Opferrolle zufiel, sollte nun Schluss sein.
 
Samantha hatte sich als Einzige um die Stelle als Erzieherin und Kinderpflegerin beworben. Das Waisenhaus St. Mary war ein etwas heruntergekommener roter Backsteinbau mit ehemals weißen Fenstern und Türen, die wohl früher einmal freundlich und einladend nach draußen geblickt hatten. Samantha öffnete die schwere gläserne Eingangstür. Im selben Moment drang ihr der vertraute Geruch von Desinfektionsmitteln und Bohnerwachs in die Nase, durchzogen mit Duftfäden von Hagebuttentee und Gemüsesuppe. Sie nahm einen tiefen Atemzug und wusste plötzlich ganz sicher, dass sie das Richtige tat.
 
(aus „Lady Cardington und ihr Gärtner“)
Kalender_Lady_C

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s