Was für einen DAY haben wir heute?

Also heute ist eindeutig mein ganz persönlicher
Quittengeleeköchinnenverwöhnday.

Sybille Kolar

Nein, ich meine nicht, welchen Wochentag wir haben. Ich weiß, dass heute Donnerstag ist! Ich meine, welcher DAY heute ist!

Was ich in letzter Zeit so mitbekomme, ist doch fast jeder (oder JEDER?) Tag ein DAY von irgendeiner Gruppe, irgendeiner Sache oder irgendeiner Tätigkeit. Und ich frage mich: Wer denkt sich das aus? Bzw., wer legt das fest? Und wo?

Es muss auf jeden Fall eine markante Stelle sein, denn innerhalb kürzester Zeit hört man von allen Seiten, aus Radio, Zeitung, Twitter, Facebook, dass heute ein bestimmter DAY sei. So etwas weiß MAN doch!

Alle außer mir.

Aber woher wissen die das? Gibt es etwa einen DAY-Kalender, den nur ich noch nicht kenne? Sind diese willkürlichen Gedenktage mal wieder brillante Werbeschachzüge, wie der von der Floristik-Branche eingeführte Valentinstag?

Teilen sich die verschiedenen Branchen das Jahr etwa auf? Falls das stimmt, dann wäre heute die Pharmaindustrie am Zug, hörte ich doch…

Ursprünglichen Post anzeigen 132 weitere Wörter

Neuste Experimente bestätigen: Realität existiert erst dann wenn wir sie beobachten

Faszinierend! Ich habe mir schon öfter vorgestellt, dass Bücher, Bilder oder Karten leer sind und sich das erst beim Betrachten ändert …

DENKE-ANDERS-BLOG

Gemäß einer bekannten Theorie der Quantenphysik, ändert sich das Verhalten eines Teilchens, je nachdem ob es einem Beobachter unterliegt oder nicht. Es stellt im Grunde dar, dass die Realität eine Art von Illusion ist und nur dann existiert, wenn wir hinsehen. Zahlreiche Quanten-Versuche wurden in der Vergangenheit durchgeführt und zeigten, dass dies tatsächlich der Fall ist.

Physiker an der „Australian National University“ haben nun weitere Belege für die illusorische Natur der Realität gefunden. Sie wiederholten John Wheeler’s „Delayed-Choice-Experiment„, eine abgeänderte Form des berühmten Doppelspaltexperiments.

In Wheelers Experiment kam heraus, dass ein einzelnes Photon zwei Wege verfolgen kann. Verhält es sich wie eine Welle, nimmt es beide Wege. Verhält es sich wie ein Teilchen, muss es sich entscheiden, welchen der beiden Wege es nimmt.
Wheeler zeigte, dass gemäß der Quantenmechanik die Entscheidung, ob das Photon Wellen- oder Teilchencharakter zeigt, getroffen werden kann, nachdem es die Wege bereits durchlaufen hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 569 weitere Wörter