Espressomania  ODER Bekenntnisse einer Genießerin

Eigentlich wollten wir nur einen neuen Einsatz für unseren alten Siebträger kaufen.

Auf der Suche danach fanden wir uns in einem Mekka für Kaffee- und  –maschinenliebhaber wieder. Schon beim Betreten des Geschäfts umschmeichelte uns ein hypnotisierender Duft. Um uns herum funkelten Apparate, die alle ein wenig an die gute, alte Dampfmaschine erinnerten, sprich: äußerst komplex und schier unbedienbar aussahen.

Eine freundliche Dame bemerkte unsere Verwirrung und klärte uns bereitwillig über die verschiedenen Vorzüge der Exponate auf. Dabei fielen Begriffe wie: E61-Brühgruppe – Scheibenmahlwerk – Bezug – Channeling – Grind on demand – Duschsieb – Manometer – Tamper – Kegelmahlwerk – Einkreiser – Zweikreiser – …

Etwa eine halbe Stunde und drei unglaublich leckere Espressi später schwirrte es mehrkreisig in meinem Kopf und ich ertappte mich dabei, dass ich Fragen wiederholte.

Einen Espresso zu bereiten ist also nicht nur hochkompliziert – Es ist eine Kunst, vielmehr eine Wissenschaft. Bis zu diesem Zeitpunkt dachten wir, es genüge (immerhin frisch gemahlenes) Kaffeemehl in einen Einsatz zu füllen, den Inhalt an einem Stutzen festzudrücken und dann einen Schalter zu bedienen. An die Tatsache, dass die braune Brühe, die unten herauslief, nie so gut schmeckte wie in bestimmten Restaurants oder Cafés, hatten wir uns gewöhnt und sie nicht weiter in Frage gestellt.

Das war vor ein paar Tagen.

Tja, was soll ich sagen … Seitdem haben wir ein neues Hobby: Wir ermitteln den idealen Mahlfeinheitsgrad unser Lieblingsbioespressobohnen im Verhältnis zur Füllmenge im Siebträgereinsatz. Außerdem zum Tamperdruck, zur Kesseltemperatur und zum Brühdrück dieser Dampfmaschine, damit in der idealen Zeitspanne und unter idealem Brühdruck die ideale Espressomenge mit der idealen Crema unser chromblitzendes, neues Küchenschmuckstück verlassen kann. Gottseidank hat mein Mann gerade Urlaub, sonst müsste ich diese Kaffeemengen alleine verkosten.

Und heute haben wir ihn gebraut, unseren Idealespresso!

Ab sofort könnte ich zu diesem Thema Vorlesungen an der Universität halten. Meine Lieblingsformulierung würde lauten: „Leerbezug für die Brühgruppe“. Und das Beste daran ist, ich weiß auch noch, was das bedeutet und warum das wichtig ist.

Ich  könnte aber auch bei Facebook eine Brühgruppe gründen …

Auf jeden Fall freue ich mich schon auf morgen und auf meinen erstens Espresso des Tages! 🙂

P.S.: Was ich an dieser Stelle höchst ungern erwähne, ist, dass ich einer Italienerin davon erzählt habe. Wild entschlossen, ihr bei nächster Gelegenheit einen Wahnsinns-Espresso zu kredenzen, eröffnete ich sozusagen ein Fachgespräch. Sie schwärmte mir dabei von ihrer kleinen 20-Euro-Alu-Espressokanne vor, die angeblich den besten Espresso der Welt macht und sich auf jedem italienischen Herd befindet … image1

5 Gedanken zu “Espressomania  ODER Bekenntnisse einer Genießerin

  1. Ja, wie leicht wird man (Frau auch) zum Fachidioten.
    Zum einen ist es wohl so, das der beste Espresso der ist, der einem selbst am besten schmeckt und zum anderen hat die Italienerin vollkommen recht; es geht nichts über das Original. Der Chef meines italienischen Lieblingsrestaurants, seines Zeichens ebenfalls Italiener (welch Überraschung!) sagt das auch. Klasse, was es für Maschinen heute gibt, Super was die für crema hinkriegen. Aber gut schmecken tut nur der Espresso bzw. Kaffee aus dem guten alten Alu-Kocher für den Herd. So trinkt er (ich nebenbei auch) seinen Kaffee am liebsten.
    Ich hoffe, Du hast nach den ganzen Proben keinen Herzkasper bekommen!
    Ganz liebe Grüße hinterlässt:
    Marcus

  2. Toll geschrieben 🙂 Klingt so als seit nah dran am perfekten Espresso. Das Zuhause hinzubekommen ist wirklich eine Kunst.
    Der Mokka-Kocher für die Hersplatte ist lecker aber kein Espresso 🙂

    • Danke, Sven!
      Es ist die Frage der richtigen Maschine, dann klappt es auch zu Hause. 😉
      Du scheinst aber auch etwas davon zu verstehen …
      Ich finde auch, dass diese Alukocher bestenfalls einen Mokka herstellen. Richtiger Espresso ist nochmal eine andere Liga!
      Ich wünsche Dir allezeit einen tollen Espresso!
      LG, Sybille

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s